DIE AGB


LICHTUNDSOMMER FOTOGRAFIE - KINDERFOTOGRAFIN, FAMILIENFOTOS UND PORTRAITFOTOGRAFIE Für STARNBERG, München und Oberbayern.

AGB  - Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Stand: März 2017

 

 

1. § Geltungsbereich / Allgemeines

 

1.1. Die nachfolgenden AGB gelten für alle durchgeführten Aufträge, Angebote, Lieferungen und Leistungen von LICHTUNDSOMMER FOTOGRAFIE.

1.2. Soweit keine abweichende Vereinbarung getroffen, gelten die AGB auch für alle zukünftigen Aufträge ein und desselben Auftraggebers.

1.3. Die AGB dienen der Regelung und Klarstellung einiger Inhalte des Auftragsverhältnisses, welches sich im Übrigen nach dem Inhalt des einzelnen Auftrages bestimmt. Änderungen oder Ergänzungen dieser AGB bedürfen der Schriftform und müssen als solche ausdrücklich gekennzeichnet sein. Die Vertragsparteien sind sich einig, dass ausschließlich die vorliegenden AGB der Fotografin gelten sollen. Etwaige Geschäftsbedingungen des Auftraggebers finden keine Anwendung.

1.4. Haben die Vertragsparteien abweichende Vereinbarungen getroffen, welche schriftlich niedergelegt wurden, so gehen diese den vorliegenden AGB vor.

1.5. Fotografien im Sinne dieser AGB sind alle, von LICHTUNDSOMMER Fotografie hergestellten Produkte, gleich in welcher technischen Form oder in welchem Medium sie erstellt wurden oder vorliegen (Papierbilder, Bilder auf Leinwand, Bilder in digitalisierter Form auf CD/DVD oder sonstigen Speichermedien, Dia-Positive, Negative usw.). 

1.6. Der Auftraggeber erkennt an, dass es sich bei dem von LICHTUNDSOMMER Fotografie gelieferten Bildmaterial um urheberrechtlich geschützte Lichtbildwerke im Sinne von § 2 Abs.1 Ziff.5 Urheberrechtsgesetz handelt.

1.7. Die Fotografin ist, soweit durch den Auftraggeber keine ausdrücklichen Weisungen hinsichtlich der Gestaltung der Fotos gegeben wurden, bezüglich der Bildauffassung sowie der künstlerisch- technischen Gestaltung frei. Der Auftraggeber erkennt an, dass diesbezügliche Reklamationen ausgeschlossen sind. Nachträgliche Weisungen bezüglich der Gestaltung gelten als zusätzliche Beauftragung. Die Wünsche des Kunden bezüglich der Bildgestaltung werden im Vorgespräch zum Shooting besprochen werden.

1.8. LICHTUNDSOMMER wird zugesagt, die einzige professionelle Fotografin zu sein, die an dem vereinbarten Auftrag engagiert wird, und soll Priorität haben, bezüglich der Positionierung von Kameras und Ausrüstung, vor allen anderen Privatpersonen oder Fotografen bzw. Videografen, die möglicherweise anwesend sind. Der Fotografin wird die uneingeschränkte Möglichkeit gewährt, seine Vertragsvereinbarungen qualitativ bestmöglich zu erfüllen. 

 

2. § Nutzungs- und Urheberrecht

 

2.1. LICHTUNDSOMMER Fotografie steht das ausschließliche Urheberrecht an allen im Rahmen des jeweiligen Auftrages gefertigten Fotos zu. Urheberrechte sind nicht übertragbar.

2.2. LICHTUNDSOMMER Fotografie überträgt jeweils ein einfaches Nutzungsrecht an den Fotos auf den Auftraggeber, wenn dies schriftlich vereinbart wurde oder ein bezahlter Fotodownload vorliegt. Dieses beinhaltet die private, nicht kommerzielle Nutzung ausschließlich für eigene Zwecke. Eine Weitergabe von digitalen Dateien an Dritte ist ausdrücklich untersagt, es sei denn es wurde vorher schriftlich vereinbart. 

2.2.1. Für Businesskunden können die Nutzungsrechte auch im ganzen abgetreten werden, wenn dies vertraglich vereinbart wird.

2.3. Jede Veränderung, Weiterbearbeitung (z.B. durch Bild-Composings, Montage oder durch elektronische Hilfsmittel zur Erstellung eines neuen Urheberrechtlich geschützten Werkes), der gelieferten Fotos bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch LICHTUNDSOMMER Fotografie. 

2.3.1. Selbiges gilt für die Weitergabe von Nutzungsrechten an Dritte (auch Facebook), welche dem Auftraggeber grundsätzlich vorerst nicht gestattet ist. Auch dies bedarf einer beidseitigen Vereinbarung, wird aber dann in den meisten Fällen gewährt. Ansonsten ist Schadensersatz zu leisten. Eine Fotoversion für Soziale Netzwerke mit einem LICHTUNDSOMMER Wasserzeichen wird dem Kunden kostenlos zur Verfügung gestellt.

2.4. Eine kommerzielle/ gewerbliche Nutzung der Lichtbildwerke im Nachhinein - gleich welcher Form vorliegend - durch den Auftraggeber selbst oder durch Dritte kann nur mit vorhergehender schriftlicher Zustimmung der Fotografin erfolgen. Dies gilt auch für Bilddateien, welche durch den Auftraggeber oder durch Dritte digital oder anderweitig verändert bzw. verfremdet wurden. Diese weitergehende Nutzung ist der Fotografin angemessen nach vorheriger Absprache zu vergüten und wird separat in Rechnung gestellt.

2.4.1. Die zu übertragenden Nutzungsrechte gehen erst nach vollständiger Bezahlung des vereinbarten Honorars in vereinbarter Form über.

2.5. Erteilt LICHTUNDSOMMER Fotografie die Genehmigung zu einer Verwertung der Fotos, so muss er immer, als Urheber des Lichtbildes klar erkennbar genannt zu werden. Die Verletzung des Rechts auf Namensnennung, berechtigt LICHTUNDSOMMER Fotografie zum Schadensersatz. 

2.5.1. Die Namensnennung sollte wie folgt lauten: © www.lichtundsommer.de

2.6. Der Auftraggeber erhält ausschließlich bearbeitetes Bildmaterial im Format JPG, möglichst in original Auflösung. Die Auflösung kann vermindert werden, damit die Datei-Menge auf den gewünschten Datenträger passt. Die Auswahl trifft in Einzelfällen die Fotografin gemäß ihren Qualitätsansprüchen. Die Abgabe von unbearbeiteten, digitalen Rohdaten (RAW) ist ausgeschlossen. Die Aufbewahrung der digitalen Bilddaten ist nicht Teil des Auftrags. Die Aufbewahrung erfolgt demnach ohne Gewähr, kann aber vertraglich vereinbart werden.

2.7. Der Auftragnehmer hat das Recht das Bildmaterial nach vorheriger Absprache  zum Zweck der Eigenwerbung zu nutzen.

2.8. Individuelle Abweichungen der Nutzungs- und Urheberrechte und Sonderkonditionen müssen vorab schriftlich mit LICHTUNDSOMMER Fotografie vereinbart werden.

 

3. § Vergütung

 

3.1. Für die Herstellung der Fotos wird ein Honorar vereinbart. Diese wird als zeitabhängige Pauschale, exklusive eventueller Reisekosten und Spesen berechnet (30 km im Umkreis von Starnberg sind inkludiert). 

3.2. Der Shooting Preis setzte sich wie folgt zusammen: Er bezieht die kalkulierte Zeit ein, beinhaltet 1-2 Beratungen am Telefon (Skype), per E-Mail oder beides. Die An- und Abfahrt zur Location, die Aufnahmen und Bearbeitung der Bilder und das Bereitstellen der Bilder in einer online Galerie. Berechnet wir immer die gesamte Anwesenheit der Fotografin, ohne den Abbau des Equipments.

3.3. Sämtliche Preise verstehen sich als Endpreise. Aufgrund des Kleinunternehmerstatus LICHTUNDSOMMER Fotografie keine Umsatzsteuer und weist diese daher auch nicht aus.

3.4. Prints & weitere Foto-Produkte sind im Preis nicht inbegriffen. 

3.5. Nach verbindlicher Terminvereinbarung ist Innerhalb von 48 Stunden eine Anzahlung in Höhe von 30 % des Auftragswertes zu leisten. Innerhalb dieser Frist ist der, mit dem Kunden vereinbarte Termin blockiert. Die Anzahlung ist bei Vertragsschluss per Überweisung oder Barzahlung fällig. Nach Verstreichen der Frist, ohne Geldeingang, wird der Termin wieder freigegeben.

3.6. Die Restsumme des vereinbarten Honorars ist am Shooting Tag durch Überweisung oder Barzahlung zu entrichten.

3.7. Bis zur vollständigen Bezahlung bleiben die Fotos und Fotoprodukten immer Eigentum von LICHTUNDSOMMER Fotografie und weitere Leistungen werden vorerst nicht erbracht, bis alle fälligen Zahlungen erfolgt sind. Dies beinhaltet auch Mahngebühren oder Verzugszinsen. 

3.7.1. Im Falle des Zahlungsverzuges werden Zinsen von 8% über dem Basiszinssatz berechnet.

3.8. Wird die für die Durchführung des Auftrages vorgesehene Zeit aus Gründen, die der Fotograf nicht zu vertreten hat, wesentlich überschritten (gerade wenn andere Terminvereinbarungen im Anschluss anstehen), oder vom Auftraggeber gewünscht verlängert wird, so erhöht sich auch das Honorar der Fotografin, sofern ein Pauschalpreis auf Grundlage eines Zeitrahmens vereinbart war, entsprechend dem zeitlichen Mehraufwand pro angefangener viertel Stunde. 

 

4. § Stornierung

 

4.1. Eine Stornierung des vom Kunden gebuchten Shootings ist jederzeit schriftlich - per E-Mail oder Post - möglich. Soweit die Stornierung bis spätestens 14 Tage vor dem vereinbarten Vertragsbeginn erfolgt, hat der Kunde die Möglichkeit, entweder zwischen einem Gutschein für die geleistet Anzahlung oder einem anderen Termin zu wählen. Bei einer späteren Stornierung wird das volle Honorar fällig. 

4.1.1. Vorstehende Regelungen gelten nicht im Falle eines wirksamen Widerrufs gem. § 11 dieser AGB. Auch das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt unberührt. 

4.2. Kann ein Termin aus Gesundheitsgründen nicht eingehalten werden, greifen vorbenannte Regelungen nicht, wenn der Termin verschoben und für den Mehraufwand, 10% Aufschlag zum vereinbarten Preis geleistet wird.

 

5. § Haftung/ Gefahrenübergang

 

5.1. Für Schäden, gleich welcher Art, anlässlich der Vertragserfüllung haftet die Fotografin für sich und seine Erfüllungsgehilfen nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Dies gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, die er oder seine Erfüllungsgehilfen durch schuldhafte Pflichtverletzungen herbeigeführt haben. 

5.2. Für Schäden oder Verlust an/von Negativen oder digitalen Bilddaten haftet die Fotografin nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Die Haftungshöhe ist generell und in jedem Fall begrenzt auf die geleistete Anzahlung bzw. Rechnungssumme.

5.3. Für Schäden, Mängel oder Verlust durch Subunternehmer oder Lieferanten, welche Ihre Leistungen auf eigene Rechnung erstellen, ist eine Haftung der Fotografin ausgeschlossen.

5.4. Liefertermine für Leistungen sind nur dann verbindlich, wenn sie ausdrücklich von LICHTUNDSOMMER Fotografie bestätigt worden sind. Die Fotografin haftet für Fristüberschreitung nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

5.5. Gefahr und Kosten des Transports von Mails, Datenträgern, Dateien und Daten online und offline liegen beim Auftraggeber bzw. beim Lieferanten. Die Art und Weise der Übermittlung kann LICHTUNDSOMMER Fotografie bestimmen.

5.6. Sollte die Ausführung auf Grund von Umständen, die der Fotograf nicht zu vertreten hat (z.B. plötzliche Krankheit, Verkehrsunfall, Umwelteinflüssen, Verkehrsstörungen etc.) kein Fotograf zu dem vereinbarten Fototermin erscheinen kann keine Haftung für jegliche daraus resultierenden Schäden oder Folgen übernommen werden. Bereits geleistete Anzahlungen werden in diesem Fall zu 100% erstattet.

5.7. Beanstandungen gleich welcher Art müssen innerhalb von 7 Tagen nach Ablieferung der Leistungen beim LICHTUNDSOMMER Fotografie in schriftlicher Form, auch per Mail, eingegangen sein. Nach Ablauf der Frist gelten die Bilder oder andere Leistungen als vertragsgemäß und mangelfrei angenommen.

 

6. § Datenschutz

 

6.1. Zum Geschäftsverkehr erforderliche personenbezogene Daten des Auftraggebers können gespeichert werden. Der Fotograf verpflichtet sich, alle ihm im Rahmen des Auftrages bekannt gewordenen Informationen vertraulich zu behandeln. 

6.2. Der Auftraggeber erklärt sich einverstanden, dass seine zum Geschäftsverkehr erforderlichen, Personen bezogenen Daten gespeichert werden. LICHTUNDSOMMER Fotografie verpflichtet sich, alle ihm im Rahmen des Auftrages bekannt gewordenen Informationen vertraulich zu behandeln und nicht wissentlich weiter zu geben. Die Daten auf dieser Website werden per SSL über das HTTPS Protokoll verschlüsselt um Übertragung von Kundendaten abzusichern. Sollten (z.B. Online) unwissentlich Daten weitergegeben oder abgegriffen werden, haftet LICHTUNDSOMMER Fotografie dafür nicht.

6.3. Es gelten die LICHTUNDSOMMER Fotografie Datenschutzbedingungen.

 

7. § Widerrufsrecht

 

7.1. Der Kunde kann seine Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, E-Mail) widerrufen. Der Widerruf muss ausdrücklich erfolgen; die bloße Rücksendung erhaltener Ware reicht nicht aus. 

Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware (bei wiederkehrender Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) beim Empfänger und auch nicht vor Erfüllung der Informationspflichten gemäß Artikel 246 a § 1 Absatz 2 Satz 1 Nr. 1 oder Artikel 246 b § 2 Satz 1 EGBGB.  Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

 

Nicole Sommer

LICHTUNDSOMMER - Fotografie

info(ät)lichtundsommer.de

 

Widerrufsfolgen:

7.2. Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie insoweit Wertersatz leisten.

7.3. Bei der Überlassung von Waren gilt das nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.

7.4. Die erhaltene Ware ist auf unsere Gefahr zurückzusenden, jedoch haben Sie die Kosten der Rücksendung zu tragen, sofern die gelieferte Ware der bestellten entspricht. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung der Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

 

Wichtige Hinweise:

7.5. Soweit der Vertrag auf die Erbringung von Dienstleistungen gerichtet ist, gelten folgende 

 

Besonderheiten:

7.6. Soweit wir mit der Erbringung der Dienstleistung auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnen, erlischt Ihr Widerrufsrecht, wenn die Leistung vollständig erbracht ist. Für bis zum Widerruf erbrachte Teilleistungen haben wir einen Anspruch auf deren Vergütung. Mit der Annahme dieser AGB erklären Sie Ihre Kenntnis von dem Verlust Ihres Widerrufsrechts unter den genannten Voraussetzungen.

7.7. Soweit der Vertrag auf Lieferung von digitalen Inhalten, die sich nicht auf einem körperlichen Datenträger befinden, gerichtet ist, erlischt Ihr Widerrufsrecht, wenn Sie mit der Erfüllung des Vertrages vor Ablauf der Widerrufsfrist ausdrücklich einverstanden sind. Mit der Annahme dieser AGB erklären Sie Ihre Kenntnis von dem Verlust Ihres Widerrufsrechts unter dieser Voraussetzung.

7.8. Das Widerrufsrecht besteht nicht, wenn Sie in Ausübung Ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit gehandelt haben.

7.9. Das Widerrufsrecht besteht nicht, wenn Inhalt des Vertrages die Lieferung von Waren ist, die nach Ihrer Spezifikation angefertigt werden und die eindeutig auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

 

8. § Schlussbestimmungen

 

8.1. Erfüllungsort für alle Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis ist der Sitz der Fotografin (Starnberg) wenn der Vertragspartner nicht Verbraucher ist. 

8.2. Sind beide Vertragsparteien Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich rechtliches Sondervermögen, so ist der Geschäftssitz des Fotografen als Gerichtsstand vereinbart. 

Download
Widerrufsformular
Muster-Widerrufsformular .pdf
Adobe Acrobat Dokument 210.1 KB