5 ultimative Tipps, gegen Dein Kreativ-Tief

Es gibt Momente, da sprudeln die Ideen nur so aus mir heraus und ich komme mit dem Umsetzen kaum hinterher. Und dann gibt es diese Momente, in denen scheint im Kopf völlige Ideenleere zu herrschen. Das sind meine „Alles blöd!“ Momente. Kennst Du das? Nichts gelingt, nichts, was Du anfängst überzeugt Dich, die Kreativität scheint auf Urlaub. Einfach alles blöd! Und was tust Du in solchen Momenten?

1. Nix wie raus!

Ob mit Kamera (in meinem Fall definitiv mit Kamera!), oder ohne, mach Dich auf den Weg an die frische Luft. Abgesehen davon, dass frische Luft und Bewegung dem Körper gut tun, ist es dass ultimative Kontrastprogramm gegen Rumsitzen und grübeln. Und immer dran denken, es gibt kein schlechtes Wetter nur die falschen Klamotten! Wenn Du erst mal Deinen inneren Schweinehund überwunden hast, dann kann es passieren, dass die Inspiration schon an der nächsten Ecke auf Dich wartet.


2. Singe, tanze – hab Spaß!

Dreh die Musik auf und tanz Deine Kreativblockade weg!

Wenn es mit dem Tanzen nicht klappt, nicht schlimm, sing! In diesem Fall unbedingt laut und gerne auch schief. Das sollte jeden trüben Gedanken vertreiben. Die Lieblingsmusik hilft unseren Emotionen wieder in die richtige Bahn, denn sie erinnert Dich an Momente, in denen Du glücklich warst, und bringt Dich so ganz von allein auf andere Gedanken.


3. Mach mal Pause!

Mach es Dir gemütlich und lass der Leere ihren Platz. Einfach zurücklehnen und ganz entspannt akzeptieren, dass jetzt mal Pause angesagt ist! Niemand kann dauerhaft vor Energie und Ideen sprühen.


4. Inspirieren lassen - but don´t Drag & Drop!

Ob andere Blogs, Webseiten oder sogar das gute alte Papier in Form von Zeitungen oder Magazinen, lass Dich von anderen Kreativköpfen inspirieren. Du musst nicht immer bei allem der Erste sein und das Rad neu erfinden. Vielmehr ist es wichtig, Deinen eigenen Stil zu finden und zu perfektionieren und so dem Ganzen Deinen eigenen Stil zu geben.


5. Räum mal wieder auf!

Organisation ist alles! Das gilt für den Arbeitsplatz, genauso wie für Deine Dateien im PC. Einfach mal munter drauf los stöbern und überraschen lassen, was sich auf der Platte alles noch so an kreativen Ideen finden lässt. In Vergessenheit geratene Projekte, nicht überarbeite Fotos, unkorrigierte Texte - aus Alt, mach neu heißt die Devise und vielleicht lässt sich ja hier noch ein altes Schätzchen heben, aus dem mit ein wenig Auffrischung ein toller neuer Schatz werden kann!

 


Und Du so?

Das waren meine LICHTUNDSOMMER Kreativ - Tief Tipps. Und was tust Du gegen trübe Gedanken und Kreativblockaden? Was holt Deine gute Laune zurück in den Alltag? Poste deine ultimativen Tipps in die Kommentare! Alles Liebe und bis zum nachten Blogeintrag, eure Nicole von LichtundSommer Fotografie


Kommentar schreiben

Kommentare: 0